Artikel bewerten

Haben oder kennen Sie dieses Produkt? Schreiben Sie doch einen kurzen Bericht.
Review it!

Yamaha LS9 16 Kanal Mischpult

Unser Preis CHF 6379.00
Lieferzeit: 6-10 Tage

Yamaha LS9 16 Kanal Mischpult Digital Mixing Console
x
.
Die Mischpulte der LS9-Serie treten in die angesehenen Fußstapfen der Yamaha-Pulte PM1D, PM5D und M7CL und ergänzen das Sortiment digitaler Mischpulte für Live-Sound und Live-Installationen von Yamaha. Die LS9-Serie besteht aus dem LS9-32 mit 32 Mic/Line-Eingängen und 64 Kanälen und dem LS9-16 mit 16 Mic/Line-Eingängen und 32 Kanälen. Beide Modelle sind zwar so kompakt und leicht, dass sie bequem von einer Person getragen und aufgebaut werden können, bieten aber dennoch eine herausragende Klangqualität sowie Funktionen, die sich bei früheren digitalen Pulten von Yamaha in der Praxis bewährt haben. Neben umfangreichen Effektmöglichkeiten (Gate, Kompression) und EQ-Funktionen verfügen sie außerdem über einen eingebauten USB-Speicher-Recorder/Player für Aufnahmen und BGM-Wiedergaben sowie über weitere Funktionen, mit denen Ihnen alles zur Verfügung steht, was Sie für Live-Sound oder installierte Anwendungen kleinen bis mittleren Umfangs benötigen - und dies alles in verblüffend kompakten Mehrzweckpulten.

Leicht und kompakt zur besseren Tragbarkeit und Handhabung
Die Pulte der LS9-Serie bieten die gleiche Funktionalität, Klangqualität und Bedienbarkeit wie Yamahas High-End-Digitalmischpulte, beispielsweise das PM1D, sind aber so klein und leicht, dass sie bequem transportiert und von einer einzigen Person aufgebaut werden können (LS9-32 = 19,4 kg, LS9-16 = 12,0 kg). Beide dieser bemerkenswert gut handhabbaren Pulte bieten hochentwickelte Funktionen und Möglichkeiten für eine breite Palette mobiler Live-Sound-Systeme sowie Festinstallationen.

Wählen Sie das Modell, das zu Ihnen passt
Die LS9-Serie beinhaltet das LS9-32 mit 32 Mic/Line-Eingängen und 64 Kanälen sowie das LS9-16 mit 16 Mic/Line-Eingängen und 32 Kanälen. Mit seiner größeren Eingangskapazität und Bus-Ausstattung ist das LS9-32 ideal für größere Live-Sound-Anwendungen mit komplexen Ein- und Ausgangsanforderungen, während das LS9-16 größtmögliche Handhabungs- und Bedienungsfreundlichkeit für Events und kleinere Live-Sound-Anwendungen bietet.

Kompromissloser Analogschaltkreis liefert den besten Klang in dieser Klasse
Das Digitalmischpult PM1D und das analoge Mischpult PM5000 von Yamaha sind bei führenden Toningenieuren auf der ganzen Welt für ihre verblüffende Klangqualität anerkannt. Die Pulte der LS9-Serie bieten die gleiche Art der Klangleistung, denn ihre Bauteile wurden mit großer Sorgfalt ausgewählt und jedes Schaltkreisdetail wurde genau abgewogen… bis hin zu Netzteil und Erdung. Natürlich wurde besonderes Augenmerk auf die wichtigen Vorverstärker gelegt - mit hervorragenden Ergebnissen. Ein Großteil der für die vorstehend genannten gehobenen Modelle entwickelten Technologie wurde uneingeschränkt übernommen, um sicherzustellen, dass diese Mischpulte in ihrer Klasse führend sind.

Intuitive Bedienoberfläche
Jeder Eingangskanal ist mit 100-mm-Fader, Ein/Aus-Taste, CUE-Taste und 6-Segment-LED-Pegelanzeige ausgestattet, mit denen Sie die Hauptfunktionen der Kanäle direkt einstellen können, genau wie bei analogen Geräten. Yamahas beliebte Selected-Channel-Oberfläche ermöglicht den reibungslosen, intuitiven Zugriff auf die Einzelparameterfunktionen - über ein LC-Farbdisplay und eine Vielzahl von logisch angeordneten Encodern. Und gleichgültig, welches Display gerade angezeigt wird, Sie können sofort zum Haupt-Display zurückkehren, indem Sie einfach die HOME-Taste drücken. Über viele Generationen digitaler Yamaha-Mischpulte hat sich diese Bedienoberfläche verfeinert und bewährt.

16 bzw. 32 Mono-Eingangskanäle plus 4 Stereo-Eingangskanäle, erweiterbar auf bis zu 32 bzw. 64 Kanäle in zwei Layern
Das LS9-32 besitzt insgesamt 33 Fader, das LS9-16 hat 17. Die Fader des LS9-32 steuern die 32 Eingange und die Stereo-Ausgabe, während die Fader des LS9-16 die 16 Eingänge und die Stereo-Ausgabe des Pults steuern. Da das LS9-32 bis zu 64 Kanäle verarbeiten kann und das LS9-16 bis zu 32, sind beide Modelle mit umschaltbaren Kanal-Layern ausgestattet, wobei der zweite Layer des LS9-32 die direkte Steuerung von Kanal 33 bis 64 und der zweite Layer des LS9-16 den Zugriff auf Kanal 17 bis 32 ermöglicht. Die Eingangsquellen können den Kanälen frei zugeordnet werden, und eine einzige Signalquelle kann zwei Kanälen zugeordnet werden, wobei beispielsweise der Kanal im ersten Layer für den Vorbühnenbereich und der im zweiten zum Abhören verwendet werden kann. Mit den LAYER-Tasten kann sofort zwischen den Layern umgeschaltet werden. Beide Pulte besitzen außerdem vier Stereo-Eingänge. Angesichts der kompakten Abmessungen dieser Pulte ist diese Eingangskapazität und Vielseitigkeit eine bemerkenswerte Leistung.

Umfangreiche Kanalfunktionalität
Die LS9-Pulte bieten abrufbare Vorverstärker, die ein breites 72-dB-Eingangsspektrum abdecken, Phantomspannung, Phasenumschaltung, ein Hochpassfilter, vollständige parametrische 4-Band-Klangregelung, Panoramasteuerung mit LCR-Fähigkeit… alle wichtigen Funktionen. Aber das ist noch lange nicht alles. Sie können unter zwei Arten der EQ-Reaktion wählen, und jeder Kanal bietet zwei Dynamikprozessoren, die für Gate-, Kompressions-, Ducking-, Expansions- und sogar De-Esser-Effekte verwendet werden können. Es gibt sogar einen Abschwächungsregler (mit Verstärkung), mit dessen Hilfe Sie die zusätzliche digitale Wortbreite des Pults für außergewöhnliche Klangqualität voll ausnutzen können. Kein analoges Pult hat jemals so umfangreiche Steuerungsmöglichkeiten geboten.

16 Mix-Busse, 8 Matrix-Busse plus Stereo- und Mono-Busse mit LCR-Modus
Das LS9-32 hat 16 analoge "Omni"-XLR-Ausgänge an der Rückseite, das LS9-16 hat 8. Zur praktischen Erweiterbarkeit besitzt das LS9-32 zwei Steckplätze für Mini-YGDAI-Karten, das LS9-16 besitzt einen. Die Erweiterungssteckplätze machen es Ihnen leicht, die Pulte mit hochwertigen analogen oder digitalen Ein-/Ausgängen in einer Vielzahl von Formaten zu erweitern. Die 16 Mix-Busse können entweder im Modus AUX (VARI) oder im Modus GROUP (FIX) arbeiten. Wenn der Modus AUX (VARI) ausgewählt ist, kann der Send-Punkt auf PRE EQ, PRE FADER oder POST FADER eingestellt werden. Zusätzlich zu den Mix-Bussen stehen 8 Matrix-Busse zur Verfügung, die für Side-Fills oder Recorder-Sends oder beliebige zusätzliche Sends verwendet werden können. Zum bequemen, effizienten Monitormischen weist die Funktion SENDS ON FADER den Fadern des Pults Send-Pegel zu. Die Ausgangsbusse besitzen zahlreiche der Funktionen der Eingangskanäle, darunter vollständige parametrische 4-Band-Klangregelung und Dynamik, um umfangreiche Ausgangsverarbeitungsmöglichkeiten zu bieten.

Virtuelles Rack mit hochwertigen Effekten
Mit einem LS9 benötigen Sie keine externen Effekt-Racks - beide Modelle enthalten ein virtuelles Rack, das mit einer vollständigen Palette von Effekten ausgestattet ist, die praktisch jeden Verarbeitungsbedarf erfüllt. Bis zu 4 Multi-Effekt-Prozessoren können gleichzeitig verwendet werden, und Sie können bis zu 8 grafische Equalizer benutzen. Die interne Effektbibliothek enthält 48 voreingestellte Effekte… darunter die beliebten REV-X-Halleffekte. Zusätzlich zu den Standard-GEQ-Einheiten (31 Bänder, 1 Kanal) stehen auch 2-Kanal-Flex15-GEQ-Einheiten zur Verfügung, die die gleichzeitige Verwendung von bis zu 16 15-Punkt-GEQ-Einheiten ermöglichen. Beide GEQ-Typen bieten eine bequeme Bandeinstellung über die Pult-Fader, und die Kanal-Einschalttasten können verwendet werden, um das betreffende Band sofort auf eine Anhebung/Absenkung von Null zurückzusetzen.

Recall Safe und Recall Focus... bis hin zum Head Amp Gain
Der Szenenspeicher des LS9 ermöglicht die sofortige Speicherung und den Abruf sämtlicher Pultparameter, darunter auch der Head Amp Gain. Die Recall-Safe-Funktion kann verwendet werden, um bestimmte Kanäle von Scene-Recall-Vorgängen auszunehmen. Dadurch können beispielsweise Klangeffekt- oder MC-Kanäle vom Szenenabruf ausgenommen werden. Außerdem gibt es die Recall-Focus-Funktion, mit der festgelegt werden kann, auf welche Funktionsgruppe der Szenenabruf wirken soll: Vorverstärker, virtuelles Rack, Eingangszuordnung, Ausgangszuordnung, Eingangskanal oder Ausgangskanal.

USB-Speicher-Recorder/Player für bequemes Aufzeichnen und BGM oder Effektwiedergabe
Die LS9-Pulte besitzen einen eingebauten 2-spurigen USB-Speicher-Recorder und -Player, der für viele Anwendungen den Einsatz eines externen 2-Spur-Geräts überflüssig macht. Live-Aufzeichnungen können bequem direkt vom Pult aus vorgenommen werden, und es ist auch eine praktische Möglichkeit, Hintergrundmusik oder Klangeffekte zu spielen. Der USB-Speicher-Player ist kompatibel mit den Dateiformaten MP3, AAC und WMA bei 96, 128 oder 196 kbps.
Yamaha