Artikel bewerten

Haben oder kennen Sie dieses Produkt? Schreiben Sie doch einen kurzen Bericht.
Review it!
Du bist sicher via Suchmaschine(Google,Yahoo e.t.c) auf diese Seite gekommen. Diese Seite ist aber nicht mehr aktuell. Für weiter Infos über diesen Artikel kannst Du dich aber ohne weiteres per eMail oder Telefon an uns wenden.

Joachim Vogel Jazz Guitar Basics

Joachim Vogel Jazz Guitar Basics
Unser Preis Preis auf Anfrage
Lieferzeit: Auf Anfrage

Joachim Vogel Jazz Guitar Basics Buch
.
JAZZ GUITAR BASICS von Joachim Vogel

Der praktische Einstieg in die Jazzimprovisation.

- für Akustik- oder E- Gitarre
- Noten/Tab/Akk
- Griffbilder


Buch , 80 Seiten
+ CD (Hörbsp. + Play-backs)

Vorwort
Gekürztes Vorwort:
Jazzimprovisation scheint ein Buch mit sieben Siegeln zu sein. Geht es nicht einfach? Kann ich als "anonymer Pentatoniker" nicht auch Jazz spielen? Besonders die Renaissance der Jazzgitarre in modernen Musikstilen wie Acid Jazz, Street Jazz, Hip Hop usw. hat mich dazu bewogen, die Jazzimprovisation in einem praktischen, zweiteiligen Lehrbuch mit einfachen Ansätzen und Mitteln einer breiten Gitarristenschar zugänglich zu machen.
Das Prinzip ist simpel: Zuerst lernst du die einzelnen Werkzeuge (Tools), wie z. B. Skalen, Akkorde und Arpeggios kennen. Von dieser Basis aus gehen wir weiter: Aus Skalen werden Pattern, aus Pattern werden Licks, aus Licks entstehen neue Licks, bis du so weit bist, deiner Kreativität freien Lauf zu lassen, um spontan, ohne Vorbereitung, Melodien, Harmonien und rhythmische Abläufe zu erfinden. Das ist Improvisation!
JAZZ GUITAR BASICS ist der praktische Einstieg in die Jazzimprovisation, JAZZ GUITAR SECRETS ist die unmittelbar daran anschließende Weiterführung für Fortgeschrittene. Zu beiden Bänden gibt es natürlich wieder CDs mit vielen Beispielen und Playbacks, um alles Gelernte sofort in die Praxis umzusetzen.

Inhalt
Zur Arbeit mit diesem Buch
Tool 1: Die Durskala
­ Die Durskala auf dem Griffbrett
­ Mit der Durskala durch alle Tonarten
­ Übersicht der Töne auf der 5. und 6. Saite
­ Play Jazz
Tool 2: Die Akkorde der II­V­I­Kadenz
­ Die Harmonien auf der C­Dur­Skala
­ Die II­V­I­Akkorde in zwei Lagen
­ Mit den Akkorden durch verschiedene Tonarten
­ Play Jazz
Tool 3: Modes (Kirchentonleitern)
­ Die Modes in Aktion
­ Pla­ Die 7 Modes (Modi) der Durskala
y Jazz
Tool 4: Arpeggios
­ Was ist ein Arpeggio?
­ Die Arpeggios der II­V­I­Kadenz auf dem Griffbrett
­ Play Jazz
Tool 5: Licks
­ Sequenzen
­ Licks mit "starken" Akkordtönen
­ Kombinationen von Modes, Arpeggios und Sequenzen
­ Standardphrasen
­ Der Dominant­9­ und der Dur­6­Akkord
­ Play Jazz
Tool 6: Die Mollskala
­ Natürlich Moll
­ Harmonisch Moll
­ Griffbild A und B für harmonisch Moll
­ Play Jazz
Tool 7: Die Akkorde der II­V­I­Kadenz in Moll
­ Die Akkorde der harmonischen Mollskala
­ Die II­V­I­Akkorde in Moll für Griffbild A und B
­ Play Jazz
Tool 8: Die Arpeggios der II­V­I­Kadenz in Moll
­ Moll­7/b5­, Dominant­7­ und Moll­maj7­Arpeggios für Griffbild A und B
­ Play Jazz
Tool 9: Licks in Moll
­ Sequenzen
­ Terz und Septime in Aktion
­ Kombinationen von Skalenideen, Sequenzen und Arpeggios
­ Kurze Standardphrasen
­ Dominant­7/b9­, Dominant­7/#5­, Moll­maj7­ und Moll­6­Akkord (2 Lagen)
­ Play Jazz
Tool 10: Tips und Tricks zur Improvisation
­ Improvisation mit Melodien von Jazz­Standards
­ Improvisation mit Konturen und Rhythmus
­ Variationen von Melodien
­ Phrasierung
­ Play Jazz

Rezension(en)
„Einen soliden Einstieg in die Welt der Jazz Gitarre bietet dieses Buch von Joachim Vogel [...]. Auf rund 80 Seiten findet sich ein erstklassiger, fundamentaler Grundstock, um über die jazztypischen Akkordverbindungen improvisieren zu lernen, sowie 5 coole Jazzstandarts (Eigenkompositionen im Stil der Klassiker in Noten und Tabulatur ...), um das Gelernte direkt auszuprobieren. ... Ein bisserl Erfahrung mit ein paar Skalen schadet nicht, ist aber auch nicht unbedingt nötig. In möglichst kurzer Zeit zu authentisch klingenden Ergebnissen zu kommen, ist die Devise dieses Buchs. [...] Akkorde und Skalen werden gleich eng verknüpft! Von Anfang an kommt das SPIELEN nicht zu kurz. [...] Ihr dürft direkt mutig zu der (live!) Jazzkombo auf der CD „losdudeln“. Inspirationen kriegt man genug vom klasse spielenden Mr. Vogel und seiner Rhythmsection! [...] Didaktisch & logisch ist das Buch spitzenmäßig gestaltet. Alles baut aufeinander auf, Lernschritte folgen stetig ansteigend, nirgendwo wird man überfordert. Well done!“ (März 03, www.gitarrenlinks.de)
„Für viele Gitarristen stellt die Auseinandersetzung mit Jazz eine schwierige Herausforderung dar, denn zu kompliziert erscheint die Harmonik und besonders das Solo-Spiel. An genau diese Zielgruppe richtet sich Vogels Lerwerk. [...] Das Buch ist ideal für den fortgeschrittenen Gitarristen geeignet, der sich mit Jazz beschäftigen möchte. Berührungsschwierigkeiten werden durch die gute Didaktik schnellstens abgebaut.“